Copyshop-Aktion

Copyshop-Aktionen im Rahmen der Papierwende sind besonders für Universitätsstädte interessant. Unsere Idee war, dass ausgesuchte Copyshops in einer Papierwende-Stadt einen Monat lang an einem ihrer Kopierer ausschließlich Recyclingpapier anbieten. Das Angebot von Recyclingpapier wird durch gezielte Aktionen in den Läden, punktueller Kundenbetreuung, dem Auslegen von Materialien und Aufhängen von Plakaten begleitet. Intensive Pressearbeit macht die Aktion bekannt und für die Copyshop-Besitzer attraktiv. Das breite Rahmenprogramm des Projektes Papierwende informiert den Verbraucher und stärkt die Nachfrage nach Recyclingpapier.

Ziel der Aktion ist, dass die teilnehmenden Copyshops mindestens einen Kopierer dauerhaft, also über den Aktionszeitraum hinaus, auf Recyclingpapier umstellen und ihre Kunden langfristig über die ökologischen Vorteile von Recyclingpapier informieren. Die Copyshops müssen möglichst früh angesprochen werden. Zuerst ist zu klären, welche Einstellungen sie gegenüber Recyclingpapier haben. Falls Vorurteile bestehen, gilt es diese auszuräumen. Die Copyshopaktion hat einiges zu bieten: Der jeweilige Copyshop kann sich mit der Umstellung und dem Angebot von Recyclingpapier als umweltbewusster Betrieb darstellen. Pressearbeit zusammen mit den Papierwendeveranstaltern kann für die Copyshop-Besitzer attraktiv sein.

Damit die Aktion ein Erfolg wird, braucht es Eigenengagement der Copyshop-Besitzer. Steigern Sie die Motivation der Copyshop-Besitzer durch persönliche Gespräche. Bauen Sie Vorurteile und Skepsis ab, informieren Sie über Preise und Weißegrad moderner Recyclingpapiere. Alte Gewohnheiten bei der Papierwahl lassen sich nicht von heute auf morgen verändern – hier spricht die Qualität des Papiers für sich selbst.

Der Betreuungsaufwand für eine erfolgreiche Copyshopaktion ist nicht zu unterschätzen. Gut ist, wenn die Copyshops über die Aktion hinaus betreut werden. Wenn möglich arbeiten Sie zusammen mit Ehrenamtlichen. Stellen Sie sicher, dass die Copyshops immer wieder besucht werden, nach dem Verlauf der Aktion gefragt wird, geschaut wird, ob die Plakate noch hängen und noch genügend Infomaterialien ausliegen. Lassen Sie den Copy-Shop-Besitzer nicht mit der Aktion allein, so können Sie verhindern, dass kurzfristige Erfolge wegbrechen.

Die Werbetrommel rühren
Umfangreiche Pressearbeit unterstütz die Aktion: z.B. das Verteilen von Plakate und Flyer zur Ankündigung der Aktion an zentralen Stellen der Stadt verteilt (Mensa etc.). Größere Copyshops können den Aktionsmonat über sowieso geschaltete Anzeigen bewerben. In den Läden selbst weisen z.B. Großplakate, Ökobilanz und ein überdimensionaler Blauer Engel über dem Aktionskopierer auf die Aktion hin. Im Schaufenster können große Banderolen für „Aktionswochen in den Copyshops“ werben. Die teilnehmenden Copy-Shops können im Internet unter www.papierwende.de genannt und außerdem in einen Einkaufsführer aufgenommen werden.

Durchführung/ Betreuung
Die intensive persönliche Begleitung der Aktion erfolgt im besten Fall durch jeweils ein bis zwei feste Betreuer pro Copyshop, die über eine Hotline während der gesamten Aktion zu erreichen sind. Auch nach Ablauf des Aktionsmonats sollten Sie möglichst regelmäßig (alle 1-3 Monate) „ihren“ Shop besuchen, über die neusten Entwicklungen in der Papierwende berichten, zum Beispiel über die Anzahl der Papierwendebesucher und die erfolgte Pressearbeit. Stellen Sie eine Liste der beteiligten Copyshops zusammen und hängen Sie diese in der Ausstellung aus. Laden Sie die Copyshop-Besitzer und deren Angestellte zu einer Sonderführung in die Ausstellung ein. Motivieren Sie die Copyshop-Besitzer zur weiteren Förderung von Recyclingpapier. Bestärken Sie die Copyshop-Besitzer bzw. das Personal darin, ihre Kunden auch mündlich auf die Vorteile von Recyclingpapier und auf die gute Umweltbilanz hinzuweisen. Hilfreich ist, wenn Sie mindestens einmal während der Aktion für mehrere Stunden in den Copyshops eine Kundenberatung durchführen. Führen Sie Kundengespräche und zeigen Sie damit den Besitzern und Angestellten, wie Sie die Kunden auf die Vorteile von Recyclingpapier aufmerksam machen können.


Diese Seite wurde gefördert durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein Westfalen.